Gesund³ Waldbaden+Kneippen+Kräuterführung

©ReiS
Aufräumen in der Seelenkammer
entrümpeln-putzen, entschleunigen-nachdenken, kreativ sein und gestalten.
Entspannungs- und Entfaltungsmöglichkeiten gibt es viele.
Sa., 25. Juli 2020, 11:00 bis ca. 15:00
So., 30 August 2020, 11:00 bis ca. 15:00
Treffpunkt: Parkplatz Riveris Talsperre
Gebühr: 45 Euro

Kneipp-Mitglieder: 35 Euro
https://www.kneipp-verein-trier.de/

Ein Spaziergang im Wald ist gesund. Doch wie wird die Waldluft zur natürlichen Apotheke?
Eine Theorie hat der Biologe Clemens G. Arvay. Er macht Terpene verantwortlich – Duft- und Botenstoffe,
die von den Bäumen ausgestoßen die Waldluft anreichern*.
Ihnen wird die beschriebene, positive Wirkung auf unser Immunsystem nachgesagt.

Und hätten Sie gedacht, dass Japaner im Wald baden? Wenn von gewissen Menschen die Rede ist, die im Wald Bäume umarmen, geht dies häufig mit dem Unterton „Nicht mehr alle Latten am Zaun“ einher und wird gemeinhin für verrückt gehalten. Das moderne Japan verbindet man eigentlich vor allem mit Hightech. Doch auch bei der wissenschaftlichen Erforschung der wohltuenden Wirkung des Waldes auf die menschliche Gesundheit ist man in Japan etwas schneller als in der übrigen Welt.
„Shinrin-Yoku“ – Waldtherapie
gegen Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs
Dass die japanische Natur-Therapie „Shinrin-Yoku“ (was übersetzt etwa „Baden in der Waldluft“ bedeutet) stressreduzierend und stimmungsaufhellend wirkt, erscheint vielleicht noch naheliegend. („Um gesund zu bleiben, muss sich der Mensch bewegen und schwitzen“, wusste bereits Sebastian Kneipp.)
So ein Waldspaziergang tut irgendwie gut – das hat vermutlich nahezu jeder schon einmal gespürt. Doch inzwischen haben Studien der Nippon Medical School und der Universität Chiba auch untermauert, dass die „Waldtherapie“ nachweislich die Behandlung von Erkrankungen des Herz- Kreislauf-Systems, Bluthochdruck und sogar Krebserkrankungen wirksam unterstützt.
©ReiS
Kräutern und Kneippen an der Talsperre
Wasseranwendungen (mit Gießkanne) und Kräuterkunde
Jede Pflanze, ob mächtiger Baum oder schüchternes Kräutlein, hat ihre eigene Geschichte. Heimische leben neben fremdländischen, giftige neben heilsamen. Wie kommen solche Pflanzengesellschaften zustande? Und welche Heilwirkungen hat welches Kraut und welcher Baum? Erfahren Sie dazu mehr bei unseren Exkursionen.
Durchführung: Sigrid Ertl

Witterungsangepasste Kleidung und Schuhwerk und
evtl. Sitzunterlage, Getränk
-kleiner, gesunder Imbiss wird gereicht-

*Clemens G. Arvay, 2015: Der Biophilia-Effekt: Heilung aus dem Wald, ISBN-13: 978-3548376592

©ReiS

Shinrin Yoku – 4-Jahreszeiten Waldbaden – Sommer

Komorebi – Wenn das Sonnlicht durch die Blätter der Bäume bricht.
Sonntag, 23.08.2020 von ca. 14:00 – 16:30

„Shinrin Yoku ist japanisch und bedeutet übersetzt „ein Bad in der Atmosphäre des Waldes nehmen“ – oder kurz „Waldbaden“. … entschleunigen … schlendern … verweilen … staunen … entdecken … Es ist nicht „nur“ ein Spazieren gehen im Wald. Du badest dabei auch nicht wirklich in einem See oder Bach, sondern tauchst ein in die Natur des Waldes mit seinen Bäumen, Sträuchern, Moosen, Gerüchen und Geräuschen. Regelmäßige Wald-Anwendungen senken den Blutdruck, regulieren den Puls, reduzieren die Stresshormone und stärken das Immunsystem.
„Begleitet mich, in das größte Sanatorium Triers, seinen Wald.“
Veranstalter/Ansprechpartner:
Landesforsten Rheinland-Pfalz, Forstamt Trier
Am Rothenberg 10
54293 Trier – Quint
Tel. : 0651-82497-0
eMail: forstamt.trier@wald-rlp.de
Ort der Veranstaltung:
Am Rothenberg 10
54293 Trier
Anmeldung: Erforderlich http://Forstamt Trier/Quint
Treffpunkt:
Forstamt Trier
Kosten:
12 €/Teilnehmer
Sonstiges:
Witterungsangepasste Kleidung und Schuhwerk Mitzubringen: evtl. Sitzunterlage, Getränk Zielgruppe: ab 15 Jahren Informationen: www.shinrin-yoku-waldbaden-in-achtsamkeit.de Tickets unter: www.ticket-regional.de, 0651-9790777
Weitere Termine: 04.10. – 13.12.2020
https://www.treffpunktwald.de
https://www.wald-rlp.de

SHINRIN – YOGA


Waldbaden mit Sonja + Yoga mit Petra
Neumond, Mo. 20. Juli 2020, 19 Uhr
Treffpunkt: Weisshaus Wald Forsthaus

auf Spenden-Basis, diese wird für ein Naturprojekt, für ein nachhaltiges Projekt im Wald eingesetzt, um der Natur und letztendlich auch den Menschen, langfristig etwas zurückzugeben.

Weicher Untergrund. Harziger Duft. Sanftes Raunen. Erdige Frische. Grün statt Rot sehen. “Zur Ruhe zu kommen” ist die größte Herausforderung unserer rasant digitalisierten Welt. In Japan ist der Wald (Shinrin) immer schon Kraft spendender Lebensraum, Shinrin Yoku (Waldbaden) lädt mit gezielten Übungen in die Stille des Waldes lädt ein, um dabei selbst still zu werden. In sich hinein zu lauschen. Achtsam werden in und mit der Natur.
Was ist Shinrin Yoga?
Shinrin Yoga verbindet die heilsamen Erkenntnisse japanischen Waldbadens (Shinrin Yoku) mit der indischen Tradition von Atem- und Bewusstseinsentfaltung. Durch den Aufenthalt im Wald tauchen wir ein in die Atmosphäre des Waldes und verbinden mit gezielten Yoga Übungen im Freien, so dass wir allein schon im Geiste binnen weniger Minuten dieses Outdoor Erlebnis als Inspirationsquelle für den eigenen Energiefluss nutzen.
Heilkraft von Wald und Yoga
Im outdoor-real, Shinrin Yoga nutzt die Kraft des Waldes zum Eintauchen in die stille Entschleunigung, auch zwischendurch im Alltag. Anschliessend an ein achtsames Waldbaden bereichern wir den Outdoor Aufenthalt mit Sequenzen aus Aktiv-Meditation und erdenden Yoga-Elementen. Das Zusammenbringen 2 Heilkräfte in freier Natur wird so zu einem nährenden Erlebnis für Körper, Geist und Seele.

Bain en forêt – Shinrin Yoku – Waldbaden

©ReiS
18.10.2020, 14:00
Centre nature et forêt Ellergronn Esch/Alzette
Shinrin-Yoku, Waldbaden in Achtsamkeit, auf Deutsch Waldbaden, ist das absichtslose Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. Genießen Sie mit weit geöffneten Sinnen die Schönheit des Waldes und staunen darüber, wie wir durch Entschleunigung Altbekanntes neu entdecken können.
Erleben sie die positive Auswirkung auf Körper, Geist und Seele.

Centre nature et forêt Ellergronn, Parking
L-4114 Esch-sur-Alzette
Possibilité de transport public:
TICE – Ligne 12
Arrêt de bus: Place Pierre Ponath
Mobilité douce:
Station de Vël’OK à la place Pierre Ponath
https://environnement.public.lu/fr/natur-erliewen/centres-d_accueil/ellergronn.html

Die Ordnungstherapie – Wald-Baden + Kneippen

Anmeldung unbedingt erforderlich wegen der aktuellen Hygienemaßnahmen

Zu Fuß will heute niemand mehr gehen
und doch hat das Gehen im Freien einen sehr großen Einfluß auf unsere Gesundheit […].
©Kneipp Bund

Sa., 20. Juni 2020, 13 Uhr

©ReiS

Aufräumen in der Seelenkammer
entrümpeln-putzen, entschleunigen-nachdenken, kreativ sein und gestalten.
Entspannungs- und Entfaltungsmöglichkeiten gibt es viele.

Ein Spaziergang im Wald ist gesund. Doch wie wird die Waldluft zur natürlichen Apotheke?
Eine Theorie hat der Biologe Clemens G. Arvay. Er macht Terpene verantwortlich – Duft- und Botenstoffe,
die von den Bäumen ausgestoßen die Waldluft anreichern*.
Ihnen wird die beschriebene, positive Wirkung auf unser Immunsystem nachgesagt.

Sa., 20. Juni 2020, 13 Uhr
Treffpunkt: Heilbrunnen, Pilgerkreuz, 54338 Schweich
Gebühr: 20 Euro
Kneipp-Mitglieder: 13 Euro
https://www.kneipp-verein-trier.de/

Eure Teilnahmegebühr an meinem Waldbaden wird für ein nachhaltiges Projekt im Wald eingesetzt, um der Natur und letztendlich auch den Menschen, langfristig etwas zurückzugeben.
*Clemens G. Arvay, 2015: Der Biophilia-Effekt: Heilung aus dem Wald, ISBN-13: 978-3548376592

Und hätten Sie gedacht, dass Japaner im Wald baden? Wenn von gewissen Menschen die Rede ist, die im Wald Bäume umarmen, geht dies häufig mit dem Unterton „Nicht mehr alle Latten am Zaun“ einher und wird gemeinhin für verrückt gehalten. Das moderne Japan verbindet man eigentlich vor allem mit Hightech. Doch auch bei der wissenschaftlichen Erforschung der wohltuenden Wirkung des Waldes auf die menschliche Gesundheit ist man in Japan etwas schneller als in der übrigen Welt.
„Shinrin-Yoku“ – Waldtherapie
gegen Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs
Dass die japanische Natur-Therapie „Shinrin-Yoku“ (was übersetzt etwa „Baden in der Waldluft“ bedeutet) stressreduzierend und stimmungsaufhellend wirkt, erscheint vielleicht noch naheliegend. („Um gesund zu bleiben, muss sich der Mensch bewegen und schwitzen“, wusste bereits Sebastian Kneipp.)
So ein Waldspaziergang tut irgendwie gut – das hat vermutlich nahezu jeder schon einmal gespürt. Doch inzwischen haben Studien der Nippon Medical School und der Universität Chiba auch untermauert, dass die „Waldtherapie“ nachweislich die Behandlung von Erkrankungen des Herz- Kreislauf-Systems, Bluthochdruck und sogar Krebserkrankungen wirksam unterstützt.

Grün, Stärkung für Körper, Geist und Seele.


Zur Zeit ist Waldbaden bis zu 5 Personen möglich.
Gerne gehe ich mit Dir / mit Euch Waldbaden.
Erlebt durch gezielte Übungen eure Sinne zu öffnen und taucht durch gezielte Übungen
ein in die vielen Nuancen des Frühlingsgrün.
Mit dem Sonnenlichtbaden und Palmieren speichert ihr die Frühlingssonne und stärkt euer Immunsystem.

Waldbaden über den Weinbergen mit Moselblick

©Moseltouristinfo

Leider musste diese schöne Tour für 2020 wegen Corona abgesagt werden.
Der neue Termin für 2021 steht bereits fest: Samstag, 08.05.2021 um 14:00
Im Rahmen des Projektes „Lebendige Moselweinberge“
„Faszination Mosel – Woche der Artenvielfalt“
Eine Lebendige Mosel zum Mitmachen
16. 05. um 14:00
Treffpunkt Grillhütte Liersberg, Igel
Anmeldung erforderlich.
https://www.lebendige-moselweinberge.de/termine.html
weitere Infos in Kürze auf: https://www.facebook.com/faszinationmosel/
und im Veranstaltungsflyer ab Anfang April

Shinrin-Yoku, Waldbaden in Achtsamkeit

©Ellergronn

Shinrin-Yoku, Waldbaden in AchtsamkeitShinrin Yoku, auf Deutsch Waldbaden, ist das absichtslose Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. Genießen Sie mit weit geöff neten Sinnen die Schönheit des Waldes und staunen darüber, wie wir durch Ent-schleunigung Altbekanntes neu entdecken können. Erleben sie die positive Auswirkung auf Körper, Geist und Seele.
Programme du Centre nature et forêt Ellergronn Esch/Alzette:
21.06.-18.10.2020
https://environnement.public.lu/dam-assets/documents/natur-erliewen/les-centres-d-acceuils/aktivitaeten/PROGRAMME-ELLERGRONN-2020.pdf